page.php | 2457

Aktion: Raus dem toten Winkel

Aktion "Toter Winkel": Die 4. und 5. Klassen der Schule Im Grünen Winkel konnten an der Aktion teilnehmen.
sdr

 

sdr

 

"Der Patriot"vom 18.06.2018 schreibt:
"Eine ganze Schulklasse springt und winkt, doch der LKW- Fahrer sieht sie nicht. Wie gefährlich der tote Winkel sein kann, erklärten jetzt die Mitglieder des Round Tables anschaulich beim Selbstversuch auf dem Rathausplatz...
Die toten Winkel wurden mit Flatterband abgesteckt. Die Kinder staunten nicht schlecht: "Hier können wir überall nicht gesehen werden?"
Dass es für den Fahrer im Führerhaus tatsächlich trotz mehrerer Spiegel nahezu unmöglich ist, die Kinder direkt vor dem LKW oder rechts von ihm zu sehen, konnten sie dann sofort selbst erleben. Während der Rest der Schulklasse neben und vor dem LKW steht, dürfen immer zwei Schüler ins Führerhaus klettern. An den erstaunten Gesichtern konnte man dann ablesen, dass sich keines der Kinder über die akute Gefahr bewusst war. Und eben darum geht es im Projekt auch: Wenn ein LKW nehben ihnen steht, müssen sie trotz der grünen Ampel abwarten.
cof