page.php | 2369

Besuch der Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“

Mathematik zum Anfassen Am 9.11.2017 besuchten die Klassen 4a und 4b mit Herrn Lüers und Frau Zeigner die Wanderausstellung „Mathematik zum Anfassen“ in der Rathausgalerie. Die Ausstellung beinhaltet 19 Stationen mit 30 interaktiven Experimenten. Herr Osinski von der Stadt Lippstadt und ein paar Schülerinnen und Schüler vom Ostendorf-Gymnasium haben uns in das Thema eingeführt, uns an den Stationen begleitet und viele spannende Dinge erklärt.P1050569 Wir konnten dann alles selber ausprobieren und hatten viel Spaß. Hier eine paar Beispiele der Exponate:P1050575 Die Riesenseifenhaut Eines unserer populärsten Experimente. Man stellt sich in die Mitte einer ringförmigen Wanne, zieht an einem Seil und steht in einer farbig schimmernden Seifenhaut. Wo geht's am schnellsten runter? Man sieht zwei Bahnen, die einen Startpunkt oben mit einem Ziel unten verbinden: Eine gerade Bahn und eine nach unten gebogene. Man kann zwei Kugeln gleichzeitig auslösen, und die Frage ist: Welche kommt als erste ins Ziel? Diejenige auf der geraden Bahn, der kürzesten Verbindung von Start und Ziel, oder die auf der gebogenen, viel längeren Bahn? Wenn man das Experiment durchführt, sieht man ganz deutlich, dass ... Das Spiegelbuch Zwei Spiegel, die wie die Deckel eines Buches aneinanderhängP1050580en. Einen Spiegel kann man drehen. P1050571 Egal, was sich zwischen den Spiegel befindet, ein geometrisches Objekt, ein kleines Kuscheltier oder die eigene Nase, es ergibt sich immer ein schönes Muster. Und je weiter die Spiegel zusammenstehen, desto mehr Bilder sieht man. Wie diese Bilder prinzipiell entstehen, ist klar: Das Kuscheltier spiegelt sich im rechten und im linken Spiegel. Aber auch das Spiegelbild des rechten Spiegels wird im linken gespiegelt. Und dieses Spiegelbild wieder im rechten Spiegel. Und so weiter. P1050581