single.php | 2394

Besuch des „Alkohol Parcours“

"Sucht hat immer eine Geschichte" Unter diesem Motto fand am 31.01.2018 ein Alk-Parcours vom Fachbereich Allgemeine Jugendhilfe statt, an dem wir mit unserer Klasse teilnehmen konnten. Der Parcours hat fünf Stationen, an denen wir in Gruppen verschiedene Sachen bewältigen mussten. An jeder Station war ein Spezialist, der uns dort angeleitet hat. An Station 1 hat ein Polizist uns einen Kurzfilm gezeigt, der über eine Party und deren alkoholisierte Jugendlichen berichtet. Auch rechtliches wie z.B. Sachbeschädigung und das randalierende Verhalten der Jugendlichen sollte von uns bewertet werden. Bei Station 2 sollten wir eine Waage so befüllen, dass die Argumente für eine Party ohne Alkohol überwiegen. Das war gar nicht so schwierig wie gedacht. An Station 3 sollten wir ein Modell eines Menschen zusammenbauen. Vorher haben wir besprochen, welche inneren Organe geschädigt oder kaputt gehen können durch Alkohol. Wir sollten an Station 4 möglichst viele gute und schlechte  Eigenschaften von unseren Freunden aufschreiben. Einmal wenn sie nüchtern sind, und einmal wenn sie alkoholisiert sind. Wir haben festgestellt, dass wir schon viele schlechte Verhaltensweisen kennen und selber nicht gut finden. An Station 5 haben wir verschiedene Brillen aufgesetzt, die unterschiedliche Betrunkenheitsgrade und Helligkeiten simulieren sollten. Mit diesen Brillen sind wir über einen Weg gegangen, sollten Geldstücke finden, einen Ball in einen Korb werfen und ein Schloß öffnen. Dies war echt schwer, war aber auch in gewisser Art und Weise lustig zu beobachten, wie die Anderen sich bei den Aufgaben abgemüht haben. Schule Im Grünen Winkel, Klasse 7c P1090961P1090960 P1090963 P1090964 P1090965 P1090953 P1090954 P1090955 P1090956 P1090957 P1090958 P1090959